Absage 2021 – Aussicht 2022

Wir haben hinter den Kulissen mehrere Formen einer Veranstaltung im kleinen Rahmen wieder und wieder diskutiert und wurden in diesem Jahr wie alle Menschen ein um das andere Mal von den Wendungen und Auswirkungen der Covid-19 Pandemie durchgeschüttelt und in unseren Plänen zurückgeworfen bzw. blockiert.

Es ist einfach nicht möglich eine Planung durchzuführen, solange uns das Virus derartig im Griff hat und unser Leben beeinflusst. Das Verantwortungsbewusstsein gebietet uns mit maximaler Sorgfalt zu planen und daher bleibt uns aufgrund aktueller Verordnungen der Landesregierung und des Bundes keine andere Wahl als den QuirinusCup erneut abzusagen.

Dies schmerzt uns gerade im Sinne der Kinder und Jugendlichen, für die dieses Turnier zu Pfingsten immer wieder ein Begegnungsraum und Austausch auch mit unseren europäischen Freunden darstellt. Wir können nur das Versprechen abgeben, dass wir dieses Traditionsturnier auch vor diesem Hintergrund mit aller Kraft weiterentwickeln und Lösungen finden werden, die es der Handballjugend ermöglichen wird auf dem Campus des QuirinusCup zu spielen, zu feiern und vor allem beinander zu sein.

Die Hoffnungen liegen durch die Fortschritte der Wissenschaft nun in erreichbarer Nähe und wir teilen die Ansicht, dass es einen guten Sommer 2021 für uns geben wird. Jede verfrühte Euphorie kann dies gefährden und so nutzen wir die Zwangspause um grundlegende Weichen zu stellen. Dazu wird sicher ein nachhaltiges Hygienekonzept und ein aufgeklärter Umgang miteinander gehören. Vor allem aber wollen wir das soziale Miteinander bei der Rückkehr zum aktiven Sport betonen.

Es gilt eine Basis zu stärken, die einen Wiedereintritt in die sportliche Normalität trägt, organisiert und vorantreibt. Dazu benötigen wir alle – auch die, die in der Zwischenzeit mutlos, antriebslos oder hoffnungslos wurden. Lasst uns die grundlegenden Gedanken eines Kinder- und Jugendturniers mit europäischer Tradition pflegen. Lasst uns ein Fest vorbereiten, mit dem wir zeigen, dass eine Solidargemeinschaft auch den widrigsten Momenten trotzen kann und Sport über alle Grenzen und Kulturen verbindet.

Wir glauben an Euch und bitten alle sich in ihrem Rahmen einzubringen um uns voranzubringen.

Lasst uns unsere Sorgen und Frustrationen teilen und vergessen und zeigt wie ihr diesem Virus die Stirn bietet.
Teilt Eure Gedanken hier im Kommentar oder auf unserer Facebook-Präsenz

Sportliche, herzliche und hoffnungsvolle Grüße

Euer QuirinusCup-Team