Regularien

Vorrunde

In der Vorrunde werden Gruppen von 5 bis 6 Mannschaften gebildet, in der jeder gegen jeden spielt.

Modus für die Zwischenrunden

Der Erste und Zweite der Vorrundengruppen qualifiziert sich automatisch für die weiteren Finalspiele.

Ergibt sich daraus keine geeignete Anzahl von Mannschaften für  Achtel- oder Viertelfinalpaarungen, werden die besten Gruppendritten ermittelt und den weiteren Finalspielen zugeordnet.

Für die Ermittlung der besten Gruppendritten werden die Ergebnisse der jeweiligen Mannschaften untereinander verglichen.

Folgender Modus wird dabei angewendet:

  1. Punkte, 2. Tordifferenz, 3. erzielte Tore.

Bei den 6er-Gruppen wird das Spiel gegen den Tabellenletzten nicht mit eingerechnet.

Je nach Anzahl der Mannschaften eines Jahrgangs werden in den weiteren Zwischenrunden Gruppen nach dem oben genannten System gebildet oder im k.o. System weitergespielt.

Reglement Quirinus-Super-Cup

Der im Turnier erfolgreichste Verein erhält den Quirinus–Super-Cup.

  1. Für die Platzierung unter den ersten Vier jeder Alte

rsklasse gilt folgende Regelung:
1. Platz = 25 Punkte, 2. Platz = 20 Punkte,
3. Platz = 15 Punkte, 4. Platz = 10 Punkte

Pro Verein werden die Punkte addiert, wobei höchstens drei Mannschaften gewertet werden.

  1. Der Verein mit der höchsten Punktzahl erhält den Pokal.

Weisen Vereine die gleiche Punktzahl auf, so entscheidet die Mehrzahl der Turniersiege. Ist auch diese gleich, so entscheidet die Mehrzahl der in den Finalspielen erzielten Tore.